Elixir ist eine neue Programmiersprache mit Wurzeln die bis in die 80er Jahre zurückreichen. Damals hat bei Ericsson ein Informatiker namens Joe Armstrong ein System für die besonderen Anforderungen in der Telekommunikation geschaffen. Er gab dem System den Namen Erlang, und um es zu steuern, entwickelte er auch die gleichnamige Sprache.

Erlang Logo

Heute benötigen viele Anwendungen die besonderen Features von Erlang, aber durch die besonders eigenartige Syntax werden die meisten abgeschreckt und wählen Sprachen die vertrauter wirken. Um diesen Post übersichtlich zu halten, werde ich nicht weiter auf Erlang selbst eingehen, sondern euch erst einmal ein kleines Beispiel von Elixir zeigen.

for n <- 1..4, do: n * n
# [1, 4, 9, 16]

Hier nutzen wir eine sogenannte comprehension um einfach alle Zahlen von 1 bis 4 mit sich selbst zu multiplizieren.